Wie Man Einen Motor An Ein Fahrrad Anbaut

Inhaltsverzeichnis:

Wie Man Einen Motor An Ein Fahrrad Anbaut
Wie Man Einen Motor An Ein Fahrrad Anbaut

Video: Wie Man Einen Motor An Ein Fahrrad Anbaut

Video: Wie Man Einen Motor An Ein Fahrrad Anbaut
Video: Fahrrad mit Motor selber bauen! (~40kmh) 2023, Dezember
Anonim

Um Ihr Fahrrad mit einem Motor auszustatten, reicht es, einen der vielen speziell für Fahrräder entwickelten Motoren zu kaufen. Am weitesten verbreitet sind am Rahmen befestigte Motoren. Die Zugänglichkeit der Installation und die Zuverlässigkeit der Befestigung ermöglichen es Ihnen, den Motor zu Hause zu installieren.

Wie man einen Motor an ein Fahrrad anbaut
Wie man einen Motor an ein Fahrrad anbaut

Es ist notwendig

Motor vom Typ F-50

Anleitung

Schritt 1

Beginnen Sie mit der Installation eines Sternchens. Platzieren Sie zwei Gummipads am Hinterrad Ihres Fahrrads, eines zwischen den Speichen und eines hinter den Speichen. Setzen Sie das Ritzel von der Außenseite des Rades auf die Nabe und den Halbmond von der Innenseite. Ziehen Sie sie dann mit Schrauben fest. Prüfen Sie das Spiel am eingebauten Kettenrad: es sollte auf beiden Seiten 1,5 mm nicht überschreiten. Um das Spiel zu korrigieren, drehen Sie das Rad und ziehen Sie das Kettenrad bei Bedarf fest.

Schritt 2

Beachten Sie, dass beim eingebauten Ritzel die Erhebungen und Rillen der Zähne relativ zu den Speichen nach innen zeigen sollten. Dies soll ein Lockern der Kette verhindern und den richtigen Abstand vom Hinterrad zum Fahrradrahmen einhalten.

Schritt 3

Montieren Sie den Motor gemäß der Zeichnung. Setzen Sie einen Gashebel auf den rechten Lenkergriff, nachdem Sie zuvor ein Loch mit 5 mm Durchmesser im Abstand von 125 mm vom Ende des Griffs gebohrt haben. Installieren Sie die Drosselklappe sorgfältig. Montieren Sie den Motorstoppschalter mit dem Choke und verbinden Sie ein Ende mit dem schwarzen Kabel des Motors und das andere mit dem blauen Kabel des Motors. Montieren Sie den Kupplungshebel am linken Lenker

Schritt 4

Befestigen Sie den Gastank am oberen Rohr des Rahmens. Setzen Sie den Kraftstofffilter in den Tank ein. Befestigen Sie die Zündspule am Rahmen neben dem Motor. Schließen Sie die Drähte entsprechend ihrer Farbcodierung an den Motor und den Schalter an. Ein separater Draht dient zum Anschluss von Stromverbrauchern. In der Regel wird daraus der Scheinwerfer des Fahrrads gespeist.

Schritt 5

Schieben Sie die Antriebskette über die Kettenräder an Motor und Hinterrad. Bauen Sie den Kettenspanner ein und stellen Sie die Spannung der Kette ein. Vermeiden Sie ein zu starkes Anziehen der Kette. Nach Beendigung der Arbeiten Kettenschutz aufsetzen.

Schritt 6

Bauen Sie den Vergaser zusammen, bevor Sie ihn einbauen. Entfernen Sie dazu die Abdeckung und legen Sie alle Teile aus. Setzen Sie die Nadel in die Mitte des Bremssattels und oben eine flache Unterlegscheibe mit einem Schlitz so, dass der Schlitz mit dem Schlitz im Vergasersattel übereinstimmt. Führen Sie das Kabel in das Spannfutter ein, führen Sie es dann durch die Abdeckung und durch die Feder.

Schritt 7

Stellen Sie vor der Inbetriebnahme den Abstand zwischen den Zündkerzenelektroden (0, 4-0, 5 mm) ein, das Spiel des Kupplungsgriffs (2-3 mm). Machen Sie eine Mischung aus Benzin und vollsynthetischem Öl in einer separaten Dose und füllen Sie sie dann in den Tank. Benzinverhältnis: Verwenden Sie zu Beginn des Betriebs ein Öl von 25:1 und nach den ersten 500 km Fahrt 20:1. Füllen Sie den Gastank niemals mit verschiedenen Benzinsorten oder reinem Benzin. Schließen Sie den Tankdeckel immer fest.

Empfohlen: